Das weisse Staudenbeet im Juni

Regenpause: Zeit genug um ein paar Bilder vom weissen Beet zu knipsen:

Hier blühen im Juni
Philadelphus eine ungefüllte Form, Bartnelken nicht nur in weiss, Bertramsgarbe in weiss, Bodendecker (Polsternelken und Geranien), Baldrian, eine weisse Wildrose am Maschendrahtzaun (leider sind wir auf diesen Zaun angewiesen, da wir im Herbst die Schafe des Pächters nicht im Garten haben wollen), dann noch so ein anderes Kraut auf dem Bild unten rechts (ich weiss nicht mehr wie es heisst, muss es wohl im Herbst gepflanzt haben …), Zierlauch in weiss, Sonnenröschen auch in weiss, ein Unkraut mit winzigen weissen Blütchen (es lässt sich nicht ausrotten),

Man sieht noch immer deutlich, wo ich 2 volle Schubkarren mit Maiglöckchen entfernt habe. Die dichten Wurzeln liessen keinen Platz für die Neuankömmlinge, die weissen Fetthennen.
Die pinken Bartnelken lasse ich jedes Jahr dann doch wieder stehen, sie duften so fein.

Grüess Pascale

Advertisements

3 Kommentare

  1. Ich habe relativ wenig an weiß blühenden Pflanzen bei mir. Eigentlich schade, wenn ich mir das so bei dir anschaue. Nur die Iberis Masterpiece blüht bei mir in einem grellen Weiß.

    Ach ja, die Fuchsien haben alle etwas Weiß in ihren Blüten.

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.