Goldmelisse

Anbau im Garten
Die Goldmelisse ist ein Wanderer. Mit ihren Wurzeln sucht sie sich ihren Weg langsam aber stetig von Beet zu Beet. Anscheinend hält sie es nicht zu lange auf ihren eigenen Ausdünstungen aus.
Am einfachsten kauf man sich eine kleine Pflanze und setzt diese im Frühjahr. Ableger wachsen auch nur im Frühjahr zuverlässig an, herbstliche Versuche haben bei mir alle kläglich versagt.

Magisches

 

Ich habe keinerlei Angaben über eine Magische Verwendung der Pflanze gefunden. Vielleicht ist dies darin begründet, dass die Monarde aus Amerika zu uns eingeführt wurde. Es ist eine alte Kulturpflanze der Oswego-Indianer und wurde von Herrn Monarde im Jahr 1569 erstmals beschrieben.

Rezept

 

 

Die Goldmelisse ergibt einen ganz wundervollen Tee. Als Aufguss ein EL Blüten auf 1 L Wasser nach Wunsch mit etwas Honig süssen. Der Tee schmeckt mild und aromatisch. Er ist beruhigend und verdauungsfördernd. Ganz klar einer meiner Lieblingstees.
Ebenfalls kann man aus den Blüten einen tollen Sirup kochen. Siehe unter Siruptag.

 

Essbare Blüten
natürlich ist die Monarde auch einfach so essbar. Einem grünen Salat gibt sie etwas Farbe und zusätzlichen Geschmack. Den Tee und den Sirup habe ich schon erwähnt.

 

Pflanzt sie an, sie ist es auf jeden Fall wert.
Advertisements

Ein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.