Winterjasmin

Hier kommt nochmals ein Winterblüher, den ich sehr schätzen gelernt habe.

Vor dem Haus ziehen wir eine Muskatellertraube an Rosenbogen hoch, aber im Winter ist so eine Rebe ja nur Holz und Knorpelig und nicht wirklich sehr ansehnlich. Auch die beiden Rosen die sie flankieren sind im Winter einfach nur stachelig mit ein paar schrumpligen Hagebutten.

Also habe ich zur Rebe einen Winterjasmin hinzugepflanzt. So gucken jetzt so kleine gelbe Blütensterne zwischen den Trieben der Muskatellertraube hervor.
Ich schneid den Jasmin immer wieder im Sommer auf Rosenbogen breite zurück und fädle die sparrigen Triebe darin ein, so dass ich hoffentlich in ein paar Jahren einen leuchtend gelben Rosenbogen mitten im Winter haben werde.

Grüess Pascale

7 Kommentare

  1. eine tolle Kombination! Ich mag den Winterjasmin eh so gerne und er blüht ja auch sehr lange.
    Klasse!
    Die Zwiebelchen ganz unten stehen ja auch schon zum Frühlingsstart bereit!
    Hab´ schon Tomaten gesät – bei mir immer ein sicheres Zeichen, dass die Gartenlust nicht mehr zu bremsen ist und der Frühling kommt!
    Die ersten Blüten der Haselnuss habe ich auch schon entdeckt – ein sicheres Zeichen für Vorfrühling.
    Liebe Grüße von Renate

    Gefällt mir

  2. Eine tolle Idee, liebe Pascale! Da wünsch' ich Dir langfristig viel Glück und Erfolg!
    Ich hab' auch zwei Winterjasmin mitgenommen und hoffe, daß sie gut anwachsen in unserem neuen Garten. Gelb im frühen Jahr ist doch immer wieder hübsch anzuschauen, wenn alles andere noch grau-braun-grün ausschaut.

    Liebe Grüße
    Sara

    Gefällt mir

  3. Gelbe Blüten im Winter, das ist schon was, das hebt die Stimmung. Die Zusammenstellung scheint ja auch gut gelungen zu sein. Ich denke, dass ich mich auch mal um Winterblüher kümmern sollte. Bei mir im Garten gibt es noch kaum Farbtupfer.
    Liebe Grüße von Marie

    Gefällt mir

  4. eine sehr schöne Idee , ich war schon immer am Überlegen wo ein Winterjasmin noch geschütz und sonnig steht,
    nur hat dann die Rebe genug Nährstoffe durch die Konkurenz?
    herzliche Grüße Frauke

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.