Viola odorata

 

Das Duftveilchen ist ein wichtiger Teil meiner Ackerschachtelhalmsalbe. Es soll eine heilende Wirkung bei Ekzemen haben und unterstützt so den Ackerschachtelhalm bei der Wundheilung. Bei uns wird die Salbe auf neurodermitische Wunden aufgetragen oder auch wenn man sich irgendwo wundgerieben hat.

Es ist vor allem wegen seines süssen Duftes bekannt und Bestandteil vieler Parfüms(Verwendet werden da die Rhizome) und schon seit der Antike wird es als Heilpflanze verwendet. Im MIttelalter hat man mit dem Veilchen gekocht und noch heute werden kandierte Veilchenblüten als Dekoration für feine Desserts und Kuchen verwendet.

Anbau im Garten

 

Es mag einen schattigen Platz auf dem Rasen oder unter Sträuchern und breitet sich, wenn ihm der STandort zusagt fleissig über Rhizome aus..

 

Magisches

 

Nach einer wendischen Sage wurde die Tochter des Götzen Tschernebog in ein Veilchen verwandelt, das alle zehn Jahre einmal in der Walpurgisnacht blüht. Wer es dann pflückt, erlöst die Jungfrau und erhält sie mit all den Schätzen ihres Vaters als Frau. Auch in der griechischen Mythologie wurde eine Jungfrau von Zeus gerettet in dem er sie in ein Veilchen verwandelte.

 

 





Rezept

Veilchen können z.B. als Blütenbeigabe über Salate gestreut werden oder aber ihr macht ein Veilchenparfait

 

 

 

MerkenMerken