Bewundernd und schnuppernd streife ich durch den Garten

Ich brauche unbedingt noch mehr Duftrosen, das ist so himmlich.

Heute haben fast alle Rosen haben ihre Knospen geöffnet. Es fehlt eigentlich die Mozart und eine Kiftsgate Kletterrose am alten Nussbaum. Diese Bilder müssen darum noch etwas warten.

Ausserdem giesst es gerade wieder aus Kübeln, ich hab die Fotos gerade noch fertig geknipst und überbrücke den Guss mit diesem Post.

Von den Wildrosen sind zwei sogar heimlich verblüht und hinterlassen ein paar spärliche Hagebutten.

Es duftet so gut, ach könnte ich Euch doch den Duft mitbloggen. So geniesst einfach die Bilder.

David Austin Cottage Rose im Rosenbeet, Himmlisch

David Austen Fallstaff

hmmm ?? eine Duftlose Diva die ich vom Vater übernommen habe ???
ansonsten wuchern im Rosenbeet noch ein paar namenlose Bodendeckerrosen.
 
David Austen Mary Rose ?
Ich sollte wirklich besser auf die Namen achten, nicht ?

 

Wildrose Rosa Multiflora
(bedeckt bald den gesamten Haag über dem gelben Beet)

Das edle Teil nennt sich glaube ich Golden Gate. 
Eine gelbe Kletterrose die unermüdlich Blüten schiebt.

Apothekerrose im Kräutergarten
       
Wildrose Rosa Rugosa (Hagebuttenrose, natürlich machen andere Rosen auch Hagebutten, aber diese ist aus den Parkanlagen bekannt für grosse rote Butten.
Wildrose Rosa pimpinellifolia  
soll diesen scheusslichen Haag über dem weissen Beet verschönern.

  könnte die Belcanto 
sein, öfterblühend und duftfrei, schade. Ansonsten ausser Läusen schädlingsfrei,
Wächst zusammen mit Clematis Nelly Moser

 Dies könnte die Paul’s Scarlet Climber  
sein, sie blüht wirklich kirschrot und will extrem hoch hinaus. Mein Vater hat diese Rose damals hierhin gepflanzt und wir müssen nun immer mit der Schere eingreiffen sonst wächst sie bis zum Dach, sie ist immer voller weisser Fliegen und mehltauanfällig.
.
Rose White Cockade  
eine leicht duftende Kletterrose unsere Rosenbögen im Vorgarten erklettert, sie öffnet gerade die ersten Blüten.

David Austin The Pilgrim, sie empfängt alle Besucher mit ihren Duftwolken
Ich spritze meine Rosen ausschliesslich mit Globuliwasser (Cimicifuga) wenn Sie zu viele Blattläuse haben, ab und zu bekommen Sie verdünnte Brennesseljauche und im Frühling je eine grosszügige Kompostgabe und sie danken es mir mit so wundervollen Blüten. 
Auf jeden Fall pflanze ich zukünftig nur noch duftene Schönheiten, das lohnt sich auf jeden Fall.
Ich hoffe ihr habt dieses Wochenende auch viel Zeit um den Garten zu geniessen.
Falls Ihr eine Ahnung von Rosen habt und bei meinen „könnte“ sicher seit, bitte ich Euch um einen Kommentar. Vielen Dank.
Ich kann momentan (seit 3 Wochen) nicht auf unseren Server zugreiffen, dort wären alle meine Bilder, inkl. Logo etc. aber man kann mit allem leben.
Grüess Pascale

2 Kommentare

  1. Guten Morgen, du hast wunderschöne Rosen und wohnst in einer Gegend, in der ich auch gerne wohnen würde. Was für ein Ausblick!
    Ich möchte dir eine Duftrose empfehlen: Miranda. Sie führte bei mir ein Schattendasein bis ich sie verpflanzte – jetzt wird sie jedes Jahr schöner und duftet wie verrückt. Rosa ist sie und ich sammele ihre Blüten für eine Schale.

    Sigrun

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.