Fenchel (Gewürzfenchel)

Schon in den alten Hochkulturen wurde der Gewürzfenchel verwendet. Bei uns hielt verlgeichsweise er erst spät Einzug in die Gärten. Der Gewürzfenchel ist eine ausdauernde Staude und wir ernten die Samen für Tee und können die feinen Blättchen zum Einlegen von Gurken und Co verwenden.

Anbau im Garten

Den Gewürzfenchel pflanze ich in normalen Gartenboden, er wird bei mir nur angegossen und danach sich selbst überlassen.

Magisches

Wer Fenchel am Johannistag (21. Juni) in die Schlüssellöcher des Hausessteckt, hält unerwünschte Besucher das ganze Jahr fern.

Im Kamasutra soll es ein Rezept aus Lakritze, Honig, Zucker, Fenchelsaft und Milch geben welches die Manneskraft steigern kann.  Die gleiche Wirkung soll das Kauen von rohen Fenchelsamen haben.

Rezept

Am bekanntesten ist wohl die Verwendung als Fencheltee um Blähungen zu lindern und die Milchbildung von stillenden Frauen anzuregen. Benutzt werden die Samen.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Den Gewürzfenchel pflanze ich immer gemeinsam mit Dill als Futterpflanze für Schwalbenschwanzraupen an. Jetzt im Spätsommer danken es mir die schönen Schmetterlinge mit ihrem Besuch im Garten.
    VG Anette

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.