12-tel Blick

Der erste Herbstmonat ist nun auch schon fast zu Ende und wir können diese Woche einen wundervollen Altweibersommer geniessen. Ich geniesse solange es irgendmöglich ist und verbringe noch immer viel viel Zeit draussen.

Es gibt ja auch viel zu tun.

Die Ernte der Aepfel hat Angefangen, die Ernte der Holunderbeeren war mehr als mager (verfressene Spatzenbande seit ihr, jawohl).

und natürlich ist auch mein 12-tel Blick wieder fällig. Le voilà

September

Ein paar letzte Rosenknospen sind noch vorhanden. Die Rudbeckien sind am Verblühen. Dafür ist die Fassade fertig (Hurrah), es fehlt nur noch der Kies für den Weg.

Hier noch der Blick von der Anderen Seite. Ich glaube ich sollte mal noch durchjäten….

August

Die Rose macht gerade Blühpause und auch sonst ist wegen der Dürre nicht viel los im 12tel Blick. Es blühen die Rudbeckien und eigentlich im Vordergrund violette Agastachen, die wir mal bei Syringa gekauft haben. Sorte inzwischen leider unbekannt.

Juli

Gelb, nichts als gelb und ein Duft auf dem 12tel Blick. Leider seht ihr wegen der Rose den Rest nicht, ich erlaube mir darum darunter ein etwas erweitertes Foto vom 12tel Blick zu posten.

Juni

In der Mitte bei der Magnolie muss der weisse Lavendel noch etwas wachsen, dann ist dort auch wieder Ordnung. Die Rudbeckien haben das absterbende Zwiebelblumenlaub überwuchert und setzen schon Knospen an. Ebenso die Fetthennen im Hintergrund.
Es blühen im Vorgarten: weisse Kletterrosen „White Cockade“, gelbe „The Pilgrim“, Bartnelken, Lichtnelken, weisse Pfingstrosen

weitere Rosen klick

Grüess Pascale


Advertisements

5 Kommentare

  1. Ich bin auch noch jede Minute draußen. Es ist einfach zu schön, die Herbstsonne zu genießen. Ja, und Arbeit findet sich im Herbstgarten auch.
    Deine Monatsbilder gefallen mir sehr. Über Monate immer der gleiche Standpunkt für ein Bild kann sehr aufschlussreich sein.
    Viele Grüße, Anette

    Gefällt mir

  2. Hallo Pascale,
    immer wieder den selben Gartenblick zu fotografiere finde ich eine super Idee!
    Ich werde mich auch bald wieder mehr den Gartenraum-Bildern zuwenden. Aber noch kämpfe ich mit den Makro´s
    Danke für Deine ermunternden Worte! Ich hatte am Sonntag Muskelkater vom Fotografieren. Von all den Aufnahmen blieben dann nach der Sichtung grad mal ein paar übrig … da geht es mir auch nicht besser.
    Viele Grüße von Renate

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.