Ziegelturm

Unser Blickfang im Kräutergarten ist eindeutig der Ziegelturm.

Nachdem wir unser Dach neu gedeckt hatten, standen wir vor der Frage: wohin mit all den alten Ziegeln ? Einfach zum Entsorger – zu schade, alle im Stall einlagern – zu viele. Da kamen wir auf die glorreiche Idee einen Turm aus diesen Ziegeln als Erinnerung zu Bauen.

Im Boden steckt 80cm tief (in einem Betonblock von ca 50x50x50 cm) eine Eisenstange die so lang ist wie der Turm hoch sein soll plus eben diese 80cm Boden – Diese Konstruktion gut trocknen lassen. Siehe Anleitung vom Beton.

Wir müssen dies so gut verankern, da wir oft ziemlich heftige Föhnstürme in der Gegend haben.


Dann wurde in jeden Ziegel einzeln ein Loch in die Mitte gebohrt und der Ziegel auf die Stange gesteckt (am besten geht das zu zweit). Dazwischen immer etwas von einem Stroh/Betongemisch plastern, als Abstandhalter. Die Ziegel wurden während dem aufstecken rund um den Stab herum angeordnet.

Als die Stange fast voll war, haben wir und als Abschluss für eine Betonkugel entschieden und auch in diese ein Loch gebohrt.

Eingezogen sind zu unserem Erstaunen: Wildbienen, dafür hatten wir doch extra ein Insektenhotel gebaut.

Grüess Pascale

12 Kommentare

  1. Klar, mach nur wir haben das Teil nicht patentiert *lach. Wenn ihr noch weitere Infos braucht melde Dich per Mail.
    Viel Spass beim bohren, betonieren und stapeln. Schick mir einn Bild vom fertigen Turm, das würde mich sehr freuen.
    Grüess Pascale

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.