Die Saison ist definitiv eröffnet

Schau Dich um! Es  ist Frühling !


Der Gemüsegarten ist bepflanzt resp. besäht mit
Salat in verschiedenen Sorten
Lauch fast schon erntebereit noch vom Winter
Kohlrabi
Broccoli
Winterblumenkohl
Erbsen gemischt mit Wicken
Randen Chioggia Sorte
Spinat
Kartoffeln in 6 Sorten (da bin ich ja gespannt)
Zwiebeln

Es fehlen nur noch die Gurken, Tomaten, Zucchetti, Bohnen und Kürbisse. Die kommen dann erst im Mai nach den Eisheiligen. Ich hab mal in einem alten Gartenbuch gelesen, dass die Bohnen von Jungfrauen in der Abenddämerung nackt ausgesäht werden sollten. Der Sinn dahinter ist klar, wenn die Damen nicht mehr vor Kälte schlottern ist es warm genug für Bohnen *hihi ob das wohl wirklich so gemacht wurde wage ich zu bezweifeln. Meine Prinzessin würde mich anschimpfen…

Die Beeren blühen zum Teil schon, die Johannisbeeren und die Heidelbeeren tragen schon grüne Früchte.

Neu werde ich Besitzerin von zwei Hochbeeten. Das Grundgerüst ist schon mal eingeschlagen. Das erste Beet ist schon bis zur Astschicht befüllt – woher nehme ich jetzt die Erde ? ÖHM, habe ich nicht zu Ende gedacht, da ich ja hier keinen Rasen hatte sondern schon ein normales Beet, fallen weder Grasoden noch Erde an. Mal sehen wer ein Einsehen mit mir hat…
Ich weiss es fehlen noch die Wände. Sie sind gerade in der Werkstatt und werden vom Liebsten zurecht geschnitten
(er sagt, dass es sonst wieder keine gerade Sache wird. Er hat ja Recht, aber muss er mir das jedes Mal unter die Nase reiben …)

Der erste komplette Jätdurchgang ist auch abgeschlossen und bereits könnte ich von vorne Anfangen, gehts Dir auch so ? Das unerwünschte Beikraut wächst einfach zu schnell. Es ist zwar viel besser geworfen durch die verdichtete Bepflanzung, aber eben jäten bleibt jäten.

Die Tomaten sind ausgesäht und ich warte auf ihre Triebe. Die Gurken und Zuccettis müssen noch warten, ich brauch nochmals Anzuchterde oder vielleicht säe ich sie dann auch gleich an ihren Standort aus.

Den Rasen haben wir nun schon zweimal gemäht und auch die Wiesenwege sind getrimmert.

Den kompletten Obstbaumschnitt (den ich nicht fürs Hochbeet gebraucht habe) habe ich einfach beim Bachkompost aufgeschichtet. Er bietet dort den kleinen Lebewesen Unterschlupf: Igel, Kröten, Molche, Salamander, Blindschleichen wohnen dort. Auch im Garten habe ich an zwei Ecken einen Igelunterschlupf aufgeschichtet, der Kerl schleicht aber irgendwie nur noch Aussen rum. Ich glaube er mag die Katze nicht… Schade aber man kann nicht alles haben.

Das Wildbienenhotel resp. Insektenhotel ist bereits schon zum Teil bezogen und ich bin gespannt wie viele Löcher dieses Jahr zugemauert werden.

Es grünt und blüht, genau so muss es dann am Samstag sein, wenn der Garten zum ersten Mal in diesem Jahr eine offene Tür hat. Kommst Du vielleicht auch vorbe? Das würde uns sehr freuen!

http://www.offenergarten.ch/

Danke fürs Reinschauen. Schön, dass Du da warst.

Grüess Pascale

9 Kommentare

  1. Liebe Pascale
    Wow… Du warst wirklich schon fleissig. Wunderschön was bei Dir im Garten alles wächst. Gestern habe ich Salatsetzlinge gepflanzt. Ein Häubchen haben diese aber über die Nacht bekommen. Kalt ist's geworden….
    Frohe Ostern und alles Liebe wünscht Dir Yvonne

    Gefällt mir

  2. Wow, da ist ja einiges los bei Dir. Du wirst sehen mit dem Hochbeet hast Du eine große Freude – ich finde diese Art zu gärtnern jedenfalls sehr praktisch!

    lg kathrin

    Gefällt mir

  3. Hallo Pascale,
    Arbeit zahlt sich aus, das hat jedenfalls immer mein Vater zu mir gesagt. Wenn ich deine Bilder betrachte, dann hat er mit seinem Spruch Recht gehabt. Bei dir wird es immer schöner.
    Ich habe übrigens einen Katzengarten mit eigener und etlichen Nachbarkatzen. Dabei ist mir aufgefallen, dass sich die Igel überhaupt nicht um die Katzen kümmern. Unsere Samtpfoten haben wohl schon ihre Erfahrungen mit Igelstacheln gemacht, sie halten alle Abstand.
    Frohe Ostertage wünscht die
    Anette

    Gefällt mir

  4. Danke Petra, diese Einstellungen habe ich schon korrigiert. Das Resultat sind jetzt diese überhellen Bilder… Sch…. blöd.
    Das mit dem Kopfkino kenne ich, zu viel Fantasie (schon als Kind war ich mit ihr per du – Fantadu)
    Grüess Pascale

    Gefällt mir

  5. Liebe Pascale
    Da hast Du gearbeitet, ich staune.
    Schade, jedes Jahr wen offene Gärten sind, habe ich irgend was wichtiges. Ärgere mich jedes mal.Ich hoffe es klappt nächstes Jahr. Deinen Garten würde ich ja sehr gerne mal Live sehen!
    Mara-Tiziana

    Gefällt mir

  6. Liebe Pascal –

    Deinen Beeten sieht man den Fleiß wirklich an und ich bin gespannt, wie sich das Hochbeet entwickeln wird.
    *hihi* … bei den „nackten Tatsachen“ musste ich direkt grinsen … mein Kopfkino ist einfach großartig!

    Beim Graustich der Bilder fiel mir ein, dass Google+ mal eine Bildoptimierung vorgenommen hat. Bei mir habe ich es im letzten Jahr ausgeschaltet: Übersicht / Einstellungen / Fotos / Haken bei automatischer Bildoptimierung rausnehmen. Vielleicht ist das ja auch Deine Lösung?!?

    Für die „offene Gartenpforte“ wünsche ich Dir schon jetzt zauberhafte Begegnungen.

    Alles Liebe,
    Petra

    Gefällt mir

  7. Danke für Deine guten Wünsche. Ich hab keine Ahnung was mit den Bilden los ist. Einmal mit Graustich, einmal zu hell. Binschon am rumprobieren und Einstellungen anpassen, hat bisher nichts gebracht.
    Grüess Pascale

    Gefällt mir

  8. Bei dir findet ja auch viel statt momentan. Das mit den Jungfrauen – allein die Vorstellung – witzig!
    Ich wünsche euch guten Erfolg beim Tag der Offenen Tür. (Wieso sind die Bilder so hell?)

    Sigrun

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.