Rotklee – Trifolium pratense

 

Rotklee

 

Der Rotklee (Trifolium pratense) wächst bei uns in Europa auf Wiesen und Weiden. Er ist in ganz Europa verbreitet.

Anbau im Garten

Der Rotklee wird meines Wissens nicht in Gärten angebaut, da er in unserer Umgebung gut zugänglich auf natürlichen Wiesen zu finden ist. Falls ihr eine Blumenwiese im Garten habt, siedelt er sich meist auch dort aus. Er mag eher fettere Böden.

 

 

Magisches
Rotklee wird zur energetischen Reinigung von Räumen verwendet. Dazu wird ein Esslöffel der Kleeblüten in eine Tasse Essig gelegt. Nach ein paar Tagen kann das Elixier zum besprengen oder Reinigen von Räumen genutzt werden.
Früher wurden mit Rotklee Furchbarkeitszauber gemacht, heute, das wir seine Inhaltstoffe kennen ist das nicht mehr so abwegig, denke ich.

Heilkraft
Rotklee enthält Phytoöstrogene, welche sich positiv auf den weiblichen Hormonhaushalt auswirken. Diese haben sich als hilfreich bei der Vorbeugung von Gefäßerkrankungen erwiesen. Auch zur Linderung von Wechseljahresbeschwerden werden heute Rotklee Kapseln und Rotklee Tee verwendet.

In der Volksmedizin gelten die Blüten als altes Heilmittel gegen Durchfall, Bronchitis und Magenbeschwerden. Rotklee wirkt schleimlösend bei Erkältungen.
2 Teelöffel Blüten mit 1 Tasse kochendem Wasser übergiessen, 10 Minuten stehen lassen – trinken .

Rezept
Rotklee schmeckt gut in einer Blütenbutter. Aus den Blüten kann auch ein Kräutersirup zubereitet werden. Die Kinder lieben es in einer natürlichen Wiese die einzelnen Blüten herauszuzupfen und den Nektar zu saugen.

Danke für Deinen Besuch. Er hat mich sehr gefreut.
Grüess Pascale

MerkenMerken

Werbeanzeigen

4 Kommentare

  1. Na ja, man kann ihn halt auch esse , da gehört er mit in die Liste.. Im Wald ist er nicht wirklich heimisch. geniess ihn einfach auf einer Wiese, wenn Du möchtest.
    Grüess Pascale

    Liken

  2. Liebe Pascale
    Ich erinnere mich sehr gut ans aussagen des Nektars – als Kinder waren wir geradezu süchtig danach und da ich naturnah aufgewachsen bin in einer Grosstadt (das gibts wirklich!!!) lagen diese Kostbarkeiten direkt vor unseren Füssen. Aber sonst habe ich ganz viel gelernt aus deinem Post und bei der nächsten Erkältung gibts ein Rotklee-Teeli!
    Herzlichst Rita

    Liken

  3. Danke für deinen Beitrag, hat mich auch gefreut. Es sind die Blumen meiner Kindheitt, sie erinnern mich an die unbeschwerten Nachmittag auf der grossen Wiese neben unserem Haus.
    Grüsse aus dem Garten
    Mara- Tiziana

    Liken

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.