Buch: Vom Zauber alter Bauerngärten

Titel: Vom Zauber alter Bauerngärten
Autor:  Kriemhild und Alois Finken
Verlag: Jan Thorbecke Verlag
ISBN: 978-3-85882-687-9

Erscheinungsdatum:2008
Seiten: 136

Heute habe ich wieder eines meiner eigenen Bücher für Dich: Ein Bildband mit vielen Informationen über Bauerngärten für Dich. Ein Buch mit wunderschönen und auch unüblichen Fotos (z.B. von Gemüse).

Wie wäre es mit Literatur für die kommende kältere Jahreszeit?

Vor allem die Beschreibung der Küchenkräuter hat es mir angetan, hier der Dill:

Falls Du kein Glück bei der Verlosung hattest kannst Du das Buch beim Buchhändler Deines Vertrauens bestellen.

Wie immer wird die Verlosung am kommenden Sonntag unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt.

Danke für Deinen Besuch. Es hat mich sehr gefreut, dass Du hier warst.

Grüess Pascale

Advertisements

3 Kommentare

  1. Liebe Pascale, erst mal danke für deinen Kommentar, so hab ich dich wiedergefunden… Vor ein paar Wochen hatte ein Crash mein Bloglovin entführt und ich hab noch nicht alle liebgewordenen Blogs wiedergefunden, vor allem die etwas „wilderen“ Gartenblogs… Am ersten Samstag im Monat mache ich jetzt immer einen Gartenrückblick auf den Vormonat und wenn du magst, kannst du dich da verlinken, das nächste mal am 1.11. Ich hoffe, es finden sich nach und nach ein paar Gartenfreunde. Der Post muss auch nicht vom Tag genau sein, ich lasse das Tool einen Monat lang offen. Worum es mir geht, sind nicht „edel-gestylte“ Gärten fürs Hochglanzmagazin, sondern Gärten, in denen auch die Natur noch was zu sagen hat – deine Reaktion auf die Schnecken mit den Hochbeeten passt da z. B. prima. Denn die Schnecken wird man nicht los, es sei denn man vergiftet alles andere auch… – So, nun war ich mal schnell am Bücherregal, ich hab nämlich zwei drei Bücher, vor allem über historische Bauerngärten, aber dieses noch nicht. Ich wage also mal den Sprung! In den Lostopf! (Leider hab ich nur Gartenbücher zum Verlosen, die auf meine Gartenphilosophie nicht mehr passen, und da will ich die eigentlich auch keinem anderen aufdrücken, der meint „Aha, kommt von Ghislana, wird gut sein…“ – vielleicht werden daraus neue Buchprojekte ;-), aber eigentlich wollte ich nicht gerade hier anfangen einen Roman zu schreiben ;-). Verzeih mir, bin einfach froh wieder auf deine Spur gekommen zu sein. Herzlich Ghislana PS – Vermutlich bin ich für den Lostopf schon eine Woche zu spät ;-(, macht auch nichts. So ist es ein Buchtipp!

    Gefällt mir

  2. Oh, Lupinen hätte ich ja auch zu gerne im Garten, aber … nur allein schon beim Gedanken höre ich, wie den Schnecken im Maul der Sabber zusammenläuft *grrrrr*. Es soll eben nicht sein, genauso wenig wie Rittersporn. Jäh nu, gibt ja noch ein paar andere Pflänzchen, nö :o).
    Hab eine gute Woche und danke fürs Buchvorstellen.
    En liebe Gruess
    Alex

    Gefällt mir

  3. Hallo Pascale!
    Das Buch sieht sehr vielversprechend aus, ich mag ein bisschen wilde Bauerngärten sehr gerne. Wenn ich genug Platz hätte, dann hätte ich so gerne ein „Kreuzbeet“, eingefasst mit Buchs für Gemüse und Blumen. Leider wird das ein Traum bleiben.

    Ich wünsche dir noch einen schönen Abend!
    GLG Daniela

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.