Buch: Grüne Wände für Haus und Garten

Der Pala-Verlag hat mir ein interessantes Buch zum beurteilen geschickt.

Autor:  Brigitte Kleinod
Fotos: Illustrationen von Margret Schneevoigt
Verlag: pala Verlag
ISBN: 978-3-89566-339-0

Erscheinung: Oktober 2014
Seiten: 180

Der offizielle Pressetext lautet wie folgt:

Grüne Fassaden, lebendige Mauern
Wilder Wein und Efeu verwandeln triste Fassaden in lebendige Flächen, Clematis 
und Kletter-Rosen verzaubern mit ihrer Blütenpracht. Brigitte Kleinod erklärt mit 
ihrem im pala-verlag erschienenen Buch »Grüne Wände für Haus und Garten«, 
wie einfach es ist, graue Ecken in grüne Oasen zu verwandeln und die Natur 
wieder zurück in die Stadt zu holen. 
Am passenden Standort und mit der richtigen Kletterhilfe versorgt, vergrößern 
Kletterpflanzen nachhaltig die begrünten Flächen. Dort laden sie ein, mit allen 
Sinnen zu genießen: Duftwicken und Geißblatt verströmen ihre feinen Düfte 
direkt in Nasenhöhe, vor der Haustür können Spalieräpfel und Weintrauben 
geerntet werden. Die Fassadenbegrünung dient aber auch als Bienen- und 
Schmetterlingsweide, Nistplatz oder Vogelversteck. Groß und Klein können so 
täglich interessante Naturbeobachtungen machen. Gleichzeitig schützt der grüne 
Pelz die Hauswand vor Wind und Wetter und verbessert das Klima.
Die Biologin und Gartenplanerin Brigitte Kleinod erklärt Schritt für Schritt, wie 
sich nicht nur Backstein- und Betonfassaden, sondern auch energetisch sanierte 
Altbauten, wärmegedämmte Neubauten oder Gebäude mit Holzverschalungen 
erfolgreich begrünen lassen. Mit den praktischen Pflanzenlisten und Profitipps 
blühen auch Zäune, eintönige Hecken und alte Bäume wieder auf.
Das Buch zeigt: Balkon und Terrasse, Hof und Garten bieten in der Vertikalen 
noch viele ungeahnte Möglichkeiten, um attraktive Lebensräume zu schaffen. 


Dieses Mal hat mein Mann das Buch gelesen und beurteilt. Er ist ursprünglich gelernter Bauspengler und Dachdecker und hat wirklich grosse Vorbehalte gegenüber dem Begrünen von Fassaden.

Aber hier kommt sein Urteil:

Das Buch ist ein Werk für Fachleute. Es beschreibt genau welche Pflanze mit welchen Vorrichtungen an einer Fassade befestigt werden kann, ohne dass diese beschädigt wird.

Es werden die verschiedenen Kletterpflanzen und ihre Wuchsart sehr gut beschrieben.
Gerüstkletterer und Selbstklimmer dazu die verschiedenen Untergruppen und welche Ansprüche die Pflanze an eine Fassade stellt, resp. welche Vorkehrungen zum Schutz der Fassade getroffen werden müssen.

Die letzten Seiten sind den Kletterpflanzen im Garten gewidmet. Schliesslich gibt es auch hier genug Möglichkeiten mit den geeigneten Gerüsten oder Bäumen Höhe in unsere Gartengestaltung zu bringen.

Mit Kletterpflanzen bietest Du auch Raum für viele Tiere. Je nach Pflanze werden nach einigen Jahren sogar Vögel ihr Nest in der Fassadenbegrünung bauen. Sie bietet Unterschlupf für viele Insekten und Spinnen. Also nichts wie los mit der Begrünung ? Nein bitte zuerst wirklich die Fassade genau kontrollieren und auf Pflanzentauglichkeit prüfen.

Und bekomme ich jetzt endlich eine Glyzine Schatz? Nein, nein und nochmals nein. Wir haben keine Möglichkeit um eine Glyzinie ohne Schaden für Haus und Ablaufrohre zu ziehen. Jetzt bin ich aber enttäuscht! Aber geahnt hatte ich es ja schon.

Also bitte liebe Leser, pflanzt keine Glyzinien neben irgendwelchen Ablaufrohren, die Pflanze erwürgt mit den Jahren das Rohr! Es kann das Dachwasser nicht mehr ablaufen und ihr müsst einen Spengler inkl. Kettensäge haben, der Euch das Schlamassel wieder richtet.

Wir haben jedoch schon eine begrünte Fassade, jedenfalls Teilweise. An der Stallwand wächst eine Traube und eine Kiwi.

 An verschiedenen Rosenbogen wachsen natürlich Rosen aber auch Clematis, Geissblatt und ein Winterjasmin, ein Nektarinenspalier wächst auf der Südseite.

Also plan doch auch mal in die Höhe. Es gibt übrigens auch wundervolle einjährige Kletterpflanzen. Im Buch findest Du sogar dazu eine Auswahl:

Meine Lieblinge sind hier mit weitem Abstand die Duftwicken.

Gerne verlose ich auch dieses Nachschlagewerk an Euch. Schreib einen Kommentar mit „ich will“ und wie ich Dich erreichen kann.

Falls Du kein Glück bei der Verlosung hattest, kannst Du das Buch beim Buchhändler Deines Vertrauens oder direkt beim Verlag bestellen.

Wie immer wird die Verlosung am kommenden Sonntag unter Ausschluss der Öffentlichkeit durchgeführt.

Danke für Deinen Besuch. Es hat mich sehr gefreut, dass Du hier warst.

Grüess Pascale

Advertisements

3 Kommentare

  1. Liebe Pascale
    Der Sonntag ist zwar bereits vorbei (schade drum, habe erst jetzt diesen tollen Post gesehen), aber ich muss dir trotzdem noch sagen, dass dies eben ein toller Post ist und ich mir das Buch wahrscheinlich bestellen werde. Gute Idee, es von deinem Mann lesen und beurteilen zu lassen 😉
    Liebe Grüsse und heb en guete Tag.
    Ida

    Gefällt mir

  2. Ja, ich will!!! Haha… das hört sich gut an! Ich habe auch immer Vorbehalte gegenüber der Fassadenbegrünung! Am Haus selbst habe ich mich auch nicht getraut! Aber die Garagen sind zwar praktisch, aber auch super hässlich! Da habe ich jetzt auf der Rückseite, die sozusagen in unserem Garten zu sehen ist Spindelsträucher gepflanzt. Seitlich habe ich in zwei Trögen kleinbleibenden Efeu gepflanzt! Ich hoffe, dass damit die hässliche Garage irgendwann schön begrünt ist!
    viele Grüße von
    Margit

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.