Es weihnachtet schon sehr – doch noch ist etwas zu tun auch im Garten

Das Jahr neigt sich dem Ende entgegen. Am 21. Dezember ist der kürzeste Tag. Danach wird es wieder heller – Gott sei Dank! Noch ist aber einiges zu tun.
Die Fotos in diesem Beitrag sind alle vom letzten Jahr. Ich hoffe es sieht bald wieder so aus.

Ziergarten


Es blühen:
 Christrosen – meine noch nichtWinterjasmin – schon eine ganze WeileWinterschneeball – ja der auchletzte Rosenausserdem noch immer die Forsythie
zu tun:
Vogelfütterung sobald die Schneedecke geschlossen ist – ich füttere schon obwohl wir noch keinen Schnee haben
Stelle im Teich Eisfrei halten (Strohbündel oder Holz hineinlegen) – damit Teichbewohner Luft schnappen können uznd allfällige Faulgase entweichen können
Das Wasser abstellen und die Schläuche leeren, falls Du das noch nicht gemacht hast !

Gemüsegarten

Frühbeet vor Frost schützen – habe kein Frühbeet, es fehlt noch immer der Deckel, der steht aber inzwischen shcon in der Werkstadt

Gemüse- und Obstlager regelmässig kontrollieren – jawohl das werde ich noch machen

Ernten
Winterlauch, den haben wir dieses Jahr schon allen gegessen, muss nächstes Jahr mehr pflanzen
Feldsalat, ist bei mir noch zu klein
Rosenkohl – der ist auch noch zu klein und wurde mal mit Vlies abgedeckt
Federkohl – den haben die Raupen ratzekahl gefressen – miese Biester.


Kräutergarten
Im Notfall könnt ihr den ganzen Winter vom Salbei und vom Thymian ernten. Besser ist es aber im Sommer, wenn die Kräuter viele äetherische Öle produzieren.

Daheim

Guetzli backen, ja ich bin schon dabei aber es fehlen noch ein paar Sorten. Die Grittibänze wurden dieses Jahr ohne Blogbeitrag einfach aufgegessen, soll ja vorkommen.
Weihnachtskarten schreiben, da gibt es dieses Jahr nur noch wenige. Die meisten sind geschrieben und warten darauf, dass ich sie zur Post trage
Geschenke besorgen – jetzt aber los, ich mache das immer übers Jahr verteilt. Ich hasse Einkäufe wenn es massenhaft Menschen in den Läden hat.
Einen Christbaum besorgen, die Kinder und der Mann bestehen auf einem traditionellen Christbaum, da muss der wohl wieder her. Ich habe bei einer Freundin eine tolle Alternative gesehen: Einfach ein Birkenast der mit wenigen ausgesuchten Kugeln behängt war. Toll sah das aus.

Ich wünsche Dir ruhige Adventstage, lass den Stress vor der Haustüre und versuch runterzufahren. Dies ist mein Ziel in diesem Advent.
Grüess Pascale

3 Kommentare

  1. Hallo Pascale,
    ich freue mich schon seeehr darauf, dass die Tage bald wieder länger werden. Bin nicht so ein Wintermensch und alle anderen Jahreszeiten sind mir bedeutend lieber.
    Dein altes Design habe ich zwar nicht kennengelernt, aber das Neue gefällt mir sehr gut. Ich bin auch so eine die mit Stift und Papier besser zurechtkommt als mit einem Computerprogramm. Finde es deshalb klasse, dass du die Anleitung zum selber Gestalten hier eingestellt hast. Momentan ist die Zeit zwar sehr knapp, aber das ist ja das Schöne an Blogs, das man auch später noch in alte Beiträgen stöbern kann.

    Eine schöne neue Woche wünscht dir
    Uschi

    Gefällt mir

  2. Es ist eigentlich noch gar nicht weihnachtlich draußen!! Ich habe gestern mit dem Rasenmäher das Laub zusammengesaugt, dass der Sturm von den Bäumen geweht hat! Ja, einige Bäume tragen noch Laub, genauso wie die Rosen! Ich versuche übrigens auch, keine Hektik aufkommen zu lassen! Die Geschenke sind fast alle besorgt! Der Christbaum ausgesucht und muss nur noch gefällt werden. Am Wochenende gibt es vielleicht Punsch bei uns auf der Terrasse mit den Nachbarn. Das ist mir lieber als diese überlaufenen Weihnachtsmärkte!!!!
    Einen schönen 3. Advent wünscht Dir
    Margit

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.