Seleger Moor

  
Ladies-Day im Seleger Moor. 
Wir haben unseren heurigen Gartenausflug letzte Woche sehr genossen. 
Das Wetter spielte mit und die Rhododendren im Moor blühten sogar noch.
Wo komm ich her ? Wo geh ich wohl hin ?
Jede Richtung stimmt, es ist überall schön gewesen

Seht ihr wie gross die Rhododendron-Büsche sind ?
 

Was für eine Farbe ! Diese Blüten leuchteten schon von Weitem.

Der Taschentuchbaum sieht aus, als ob jemand in die Tüchlein geschnuddert hat-
Ich weiss nicht recht was ich von ihm halten soll. Ich glaube mir gefällt er nicht wirklich gut.

Dieser Rhododendron beeindruckt mit einer zweifarbigen Blüte.
Die „faulen Säcke“ belegen einfach die Liegestühle, während ich die Frösche am Teich ablichte.

komm Fröschlein sing für mich…

ja, wunderschön diese Blasen. Endlich habe ich rechtzeitig geknipst. Wisst ihr eigentlich wieviele Fotos ich dafür brauchte? Mir fiel fast der Arm ab.
Geküsst habe ich dann aber doch keinen, ich habe schon meinen „Prinzen“ (ehm er ist schon zu alt für einen Prinzen, aber trotzdem) daheim.

Die Teiche sind voll mit Seerosen, einfach traumhaft.

Sie gehen gerade erst auf.

Was das hier ist, habe ich nicht rausgefunden. 
Es sieht aus wie eine Orchidee die erst am aufgehen ist.

Der abgenagte Monsterfisch – ist er nicht toll ?
Hier blühen noch die Iris, meine sind längst vorbei.

auch hier weiss ich nicht was genau das für ein Gewächs ist. Für ein Rhododendron ist er zu niedrig und die Blüte zu klein. Aber schön diese Glöckchen.

Der ganze Garten ist durchzogen von Trampelpfaden, ein Traum – auch für jedes Kind.
Wohin führt dieser hier? Wir sehen einfach mal nach.
aha, über den Teich, doch halt:
Wow, diese Spiegelteiche sind  ja gewaltig.
Ich hätte noch mehr Fotos machen sollen.
Ich glaube wenn dann alle Seerosen blühen ist das noch spektakulärer.

  

Hier sitzt wahrscheinlich keiner mehr hin, aber die verlassenden Bänke die immer wieder irgendwo auftauchten haben es mir angetan. 
Natürlich hat es im Hausgarten keinen Platz um so eine riesige Bank, die man nicht mehr besitzen kann, stehen zu lassen, aber wenn ich dann mal einen Park besitze, dann… 
Auch Blumenhartriegel haben wir in vielen Sorten gesehen. Leider werden sie Baumhoch und sind daher für mich daheim nicht geeignet, ich habe keinen Platz mehr.

Wenn Du mal in der Nähe bist, kann ich Dir nur raten das Seleger,oor zu besuchen.  Mich fasziniert es schon seit meiner Kindheit. Obwohl ich jetzt Jahre nicht mehr dort war, hat sich daran nichts geändert. Es ist immer noch so gewaltig schön und die Büsche sind noch grösser!
Im Internet (Klick aufs Bild unten) siehst Du den Blütenstand der Rhododendren.

Ich freu mich schon aufs nächste Jahr und den nächsten Ausflug mit meinen beiden Susannes.
Schon bald können wir öfter mal gehen.
(die Prinzessin kommt jetzt in die Oberstufe – und die Mama wird somit etwas flexibler).
Und Dir lieber Leser, schön dass Du mitgekommen bist. Ich hoffe es hat Dir gefallen.
Grüess Pascale
Advertisements

6 Kommentare

  1. Diese versteckten Trampelpfade würde ich zu gerne auch einmal entlanglaufen. Die Bänke, Stege und Blumen überall – riecht es so gut wie es aussieht? 🙂 Den Taschentuchbaum finde ich ziemlich toll und lustig. Aber er trifft wirklich nicht jeden Geschmack 😉 Liebe Grüße, Anna von „Mach mal“

    Gefällt mir

  2. Dä Schnüzi-Schnuder-Tüechlibaum wär auch nix für mich…hehe….
    Jetzt habe ich schon so oft vom Seleger Moor gehört, jetzt muss ich dann auch endlich mal hin!
    Du hast heute doch auch offener Garten gehabt, wie wars? Ich bin uf dä Schnörre und morgen habe ich gleich nochmals offen, weiss auch nicht welcher Aff mich geritten hat.
    Liebe Grüsse
    Carmen

    Gefällt mir

  3. Ja, liebe Pascale, es hat mir sehr gefallen, wäre gerne dabei gewesen. Wunderschöne Fotos vom Park, mit der Spiegelung im Wasser, dem Hartriegel und dem Frosch mit den dicken Blasen. Ganz toll! Liebe Grüße Edith

    Gefällt mir

  4. Was für ein herrlicher Park! Leider für einen Kurztrip aus dem hohen Norden zu weit entfernt… Ich habe den Taschentuchbaum bisher nur auf Fotos gesehen, leider noch nie im Original, schade.
    LG Kathinka

    Gefällt mir

  5. Herzlichen Dank Pascale für die schönen Fotos.
    Die unbekannte Pflanze ist wahrscheinlich eine insektenfressende Schlauchpflanze, Sarracenia
    Viele Grüsse

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.