Buch: Das Gartenfotobuch – Fotografieren im Wechsel der Jahreszeiten

Das ist mal ein Buch für uns Garten-Blogger. Es strotzt vor nützlichen Tipps, ich natürlich alle schon umgesetzt habe… *hahaha

 

Mein Ziel als Blogger ist es unter anderem Euch einwandfreie Bilder zu liefern. Nicht immer gelingt mir das und als

mir angeboten hat dieses Buch zu rezensieren, konnte ich nicht widerstehen.

Ich habe (obwohl ich noch nicht ganz mit dem Buch durch bin) schon sehr viel gelernt und hoffe, dass ihr das meinen Fotos zukünftig ansehen könnt.

Das Buch beginnt mit der Frage:
Warum wollen Sie eigentlich ihren Garten fotografieren ?

Was soll die Frage ? Natürlich weil er schön ist, weil wir Erinnerungen an besondere Momente festhalten wollen und weil wir diese teilen möchten…

Aber so einfach ist es nicht. Ich habe mir noch nie vorher überlegt wozu das Foto schlussendlich eigentlich dienen soll. Also werde ich zukünftig vielleicht mehr Gedanken an das Endprodukt verschwenden: Karten, Blogg, ein Grossformat für die Wand. Jedes braucht etwas andere Voraussetzungen.

Bild: Renate Waas – Geniesser-Garten

Dann kommen zwei Kapitel, die ich mir intensiver anschauen sollte:
Zehn Seiten über Kamera, Objektiv und Co – da habe ich wirklich Nachholbedarf
weitere 10 Seiten über Technische Grundlagen wie Licht, Schärfe und so weiter.
Ich fotografiere mit der Nikon 1 und dem I-Phone 6. Mit beiden bin ich sehr zufrieden. 
In diesem Kapitel habe ich viel über Einstellungen gelernt und bin dabei mich einzuarbeiten.

Aber es fällt mir immer etwas scher  Kapitel über Technik zu lesen. Dies hier im Buch sind einfach gehalten, das könnte gehen. Am liebsten habe ich jemanden der neben mir steht und Kurzerklärungen gibt. So im Stil von Wenn Du den Hintergrund unscharf haben möchtest, wähle eine sehr kurze Blende. Ahaaaaa ?! Was ist eine Blende ? und so weiter halt.

Wo ich dann besser im lernen bin ist in den folgenden Kapiteln über die Fotos als solches
Den ganzen Garten im Blick
ja schon aber welche Ausschnitte sollte ich wählen. Auch hier findest Du gute und verständliche Erklärungen im Buch.

Bild: Renate Waas – Geniesser-Garten

Der Garten im Detail
super das brauchen wir immer wieder bis hin zur Makrofotografie
Ich profitiere hier von Bildbeispielen, die mir ein gutes Bild zeigen und auch ein schlechtes Beispiel zeigen, so dass ich hier meine Fehler vielleicht erkenne.
Mit diesem Kapitel habe ich mich an die Fotos der Rosen getraut und bin sehr glücklich mit den Resultaten.

Bild: Pascale Treichler – Gartenkraut
dieses Bild ist natürlich nicht im Buch

Ein letztes Kapitel:
Mit Fotos erzählen
erklärt wie wir auf einer Foto-Reise (sei es im eigenen Garten oder an fremden Orten) anhand von Bildern Geschichten erzählen können.
Das sind z.B. diese Fotostories die wir in Gartenmagazinen gerne lesen.

Wie dieses Bild aus dem Buch Veranda Junkies
(ja ich habe eine Genehmigung dafür vom AT-Verlag;-))

Dann geht es ab in die Jahreszeiten.
Frühling – Sommer – Herbst – Winter
Was bietet sich an als Fotosujet, worauf sollte ich achten, was für Perspektiven könnte ich als Abwechslung vom Alltagsbrei mal ausprobieren. Sehr interessant

Bild: Renate Waas –  Geniesser-Garten

Unsere Renate hat viele Fotos begesteuert und einen kompletten Gastbeitrag zum Thema
Licht – ohne geht es nicht
verfasst. Wo sie uns mitnimmt in Fotosafaris nach Sonnenuntergang. Das ist auch mal ein spannendes Thema.

Bild: Renate Waas – Geniesser-Garten
Fast der selbe Ausschnitt wie oben, bei Tageslicht. Toll hat sie es in ihrem Geniesser-Garten.
Gartenfotografie bei Nacht  - der Japanische Garten in Augsburg abends mit Gartenbeleuchtung
Bild: Renate Waas – Geniesser Garten
und hier meines 😉
Ein weiteres Thema, welches wir Privatblogger immer mal wieder ausklammern und hier auch Rechte verletzen können ohne dass es uns bewusst ist,  ist das Kapitel:

Fotografieren als Gast.
Hast Du Dir schon mal eine Bewilligung geben lassen oder fotografierst Du einfach darauf los und veröffentlichst dann? Hast Du fremde erkennbare Personen auf Deinen Fotos ? Hast Du schon mal gefragt, wenn Du einen privaten Garten von aussen fotografierst ?

Ich kann Dir das Buch wirklich empfehlen. Bei mir wandert es vorläufig gar nicht erst ins Bücherregal sondern bleibt griffbereit liegen.

Renate beim Durchsuchen Deines Bloggs nach geeigneten Bildern hatte ich wirklich die Qual der Wahl. Du hast einen wunderschönen Garten und tolle Bilder online. Ausserdem kamen natürlich die Erinnerungen an den Aufenthalt bei Dir im letzten Sommer: Es war einfach phantastisch !

Grüess Pascale

Ein Kommentar

  1. Hi, schöner Artikel – hier scheint es sich ja wirklich um ein tolles Buch zu handeln. Werde mal deine Blogs durchforsten – dieser Artikel hier hat Lust auf mehr gemacht.
    Lieben Gruß Frank (Treichler – jajaja, ein Namensvetter :-))

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.