Blümchentag

Heute mache ich mal wieder mit beim Blümchentag

Darum bin ich heute schon gaaaanz früh noch im Pyjama mit einer warmen Jacke und der Schere durch die Beete gewandert. Zum Glück sieht mich im Garten meistens keiner.

Passend zum frühmorgendlichen Herbstnebel sammle ich heute nur gelb, grün und weiss.

2016-09-323

So neblig war es ungefähr heute morgen draussen vor dem Fenster.  Natürlich nicht in unserem Esszimmer ;-), da habe ich Fototechnisch nachgeholfen. Etwas experimentieren muss sein.

2016-09-328

Der Strauss besteht aus Staudensonnenblumen, Herbstastern, gelbem Sommerflieder, den verblühten Knöpfen der Rudbeckias und als Grün habe ich vom Johanniskraut-Strauch geschnitten.

2016-09-329

Passend dazu gibts heute die ersten getrockneten Apfelringe. Ab jetzt läuft der Dörrer wieder wöchentlich um für Nachschub zu sorgen.

2016-09-331

Die roten Zweige des Hartriegels geben den Blumen halt im weissen Oma-Krug.

2016-09-333

Ist diese Farbkombination nicht ein gute Laune-Feuerwerk ?

2016-09-335

Du siehst meine Sträusse sind noch immer am liebsten wild, genauso wie die Pflanzen auch im Garten wachsen.

2016-09-338

Inzwischen scheint die Sonne und so habe ich das letzte Foto noch im Zwielicht der Vorhänge für Dich geschossen.

2016-09-341

Viel Spass bei Deinem Blumenprojekt.

Grüess Pascale

 

Nachtrag: Dieser Strauss hielt gerade mal 24 Stunden. Die Staudensonnenblumen sind bereits verwelkt, so dass ich sie mit anderen Gartenblumen austauschen werde. 

 

 

 

7 Kommentare

  1. Ein wundervoller wilder Gartenblumenstrauß, liebe Pascale !!! Besonders bewundere ich gerade den gelben Sommerflieder, den kannte ich noch gar nicht , so schön !!!
    Ganz herzliche Grüsse und ein sonniges Herbstwochenende, helga

    Gefällt mir

  2. Ja, das erlebe ich mit den Gartenblumen auch öfter, dass sie im Haus sehr viel schneller schlapp machen als die vom Floristen….Trotzdem: Ein herrlicher Strauß, der mir sehr gefällt.
    Bon week-end!
    Astrid

    Gefällt mir

  3. Das ist doch einer der Vorteile vom eigenen Garten, wenn man frühmorgens sich etwas Sonne ins Haus holen kann. So wild mag ich meine Sträusse auch am liebsten.
    L G Pia

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.