Der Küchenumbau

Weisst Du noch: ich hatte so eine herzige rote Küche mit weissen Punkten überall. Es war wirklich süss und hat mich viele Jahre begleitet.

Die rot-weisse Küche findest Du hier als Erinnerung.

Leider waren die Möbel sehr altmodisch und die Ablageflächen immer zu klein. Wenn man gerne kocht und backt braucht man Platz dafür, oder ?

 

Jetzt ist alles farblos im Vergleich. Die Idee ist, dass mir das Holz-Schwarz-Weiss Gemisch nicht verleiden würde. In so einer neutralen Küche kann ich mit wenigen Handgriffen von Rot nach Blau nach Grün nach Irgendwas wechseln. Einfach indem ich ein paar Handtücher auswechsle und wenn ich will eine passende Jahreszeiten-Dekoration. Stell Dir vor, ich habe sogar Platz für eine Dekoration in der Küche

Bevor aber alles wieder schön wurde, mussten wir die Durststrecke einer Baustelle mitten im Haus überstehen.

 

Alles wurde bis auf die alten Mauern entfernt. Schau mal diese lustigen alten Kacheln, die sind noch von meiner Urgrossmutter. Auch tolle Tapeten aus alten Zeiten haben wir gefunden. Die unterste Schicht sind dann vom Rauch geschwärzte Balken. Toll. Aber das will ich nicht freilegen, so erinnerungswürdig es ist.

 

Schicht für Schicht wurde alles neu aufgebaut. Vom Boden bis zur Decke.

Erst dann kamen die Küchenmöbel an die Reihe. Der armen Katze Maidi gefiel es gar nicht mehr daheim.

und als endlich alles an Ort und Stelle stand, da kam das lange Warten auf die Wandverkleidung und die fertige Abdeckung. Das dauerte Wooooochen.

Pünktlich auf Weihnachten konnten wir die Baustelle schlussendlich abschliessen.

Hurrahh

2017 Küche 7171-2

2017 Küche 7174 2-2

Küche 2017.12 7143-2

Küche 2017.12 7144-2

Auch im Januar darf die Kerze noch etwas im Kugel- und Sternenmeer leuchten ;-).

Küche 2017.12 7229-2

Ganz toll ist, dass man die Glasrückwand beschriften und bemalen kann. So kann ich nach Lust und Zeit mal wieder einen anderen Spruch hinschreiben.

Danke dass Du da warst. Falls Du möchtest, kannst Du Deine Meinung zum Umbau gerne in den Kommentaren bekannt geben.

Ich freue mich auf ein weiteres Jahr im Garten, mit Rezepten aus der neuen Küche und mit Dir.

Grüess Pascale

 

2 Kommentare

  1. Wow, ist das toll geworden! Die Durststrecke während der Baustelle hat sich wirklich gelohnt. Es geht nichts über eine gescheite Arbeitsfläche. Wir leben jetzt schon fast 27 Jahre mit der gleichen Küche. Glücklicherweise hatte ich die damals so ausgesucht, das sie mir immer noch gefällt. Die E-Geräte wurden natürlich alle bereits einmal auf energiesparender gewechselt. Aber irgendwann muss mal alles raus, da graut es mir heute schon vor.
    Liebe Grüße
    Karen

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.