Buch: Kinderwerkstatt Zauberkräuter

Der Frühling kommt schon bald wieder. Dann wird es Zeit um mit den Kindern erneut die Natur zu erforschen. Es ist doch wunderbar die wieder austreibenden Pflanzen zu besuchen. Dieses wunderbare Kinderwerkstatt-Buch gibt viele Anregungen dazu.

Hexenfest
Foto: Lis Wegmüller

 

Der offizielle Pressetext lautet so:
Kleinen Kräuterhexen und Zauberern macht es Spass, die Pflanzen am Weg, am Waldrand oder im Garten kennen zu lernen, und sie sind fasziniert von den Zauberkräften, die in ihnen stecken. Mit Begeisterung mischen sie getrocknete Kräuter für ein duftendes Traumkissen, brauen sich einen Erkältungstee oder einen Hustensirup. Bald schon können sie sich an schwierigere Rezepte wagen, etwa einen Lippenbalsam, ein Parfüm, eine heilende Salbe oder eine Creme für schöne Haut. Spiel und Spass, Bräuche und Geschichten aus alter und neuer Zeit stimmen auf die verschiedenen Themen ein. Eine Fülle von einfachen Rezepten und Anregungen erleichtern die praktische Umsetzung. Ein reich illustriertes Werkbuch für spielerische Erfahrungen mit Kindern im Grundschulalter, geeignet für die Schule und für zu Hause.

Und das stimmt, was gab es schöneres für meine Kinder als sie noch klein waren als quer durch den Garten und über die Wiesen zu stromern und „gesunde“ Fussbäder sowie irgendwelche Kräutertränke zu machen. Da blieb mir nur die Kontrolle um dafür zu sorgen dass sie keine giftigen Kräuter verwendeten.

Das Buch ist nach Tagen gegliedert und zwar nach den alten Römischen:

Mondtag
Foto: Andrea Frommherz

Dem Mondtag, dem Marstag, dem Merkurtag, dem Jupitertag, dem Venustag, dem Saturntag und dem Sonnentag.
Jeder Tag wird mit einem Absatz aus einer berühmten Geschichte eingeleitet die zum Beispiel aus dem kleinen Prinzen. Eine schöne Einstimmung zur jeweiligen Aufgabe.

 

Mit den Kindern werden Pflanzenwasser, Cremen und Auszüge hergestellt. Von den verwendeten Pflanzen sind im ersten Kapitel schöne Zeichnungen mit den wichtigsten Merkmalen beigefügt.

Tee
Foto: Andrea Frommherz

Versuche es als Einstieg einfach mal mit einem Sonnentee:
Du sammelst mit den Kindern zusammen jeweils 2-3 Blättchen eines duftenden Krauts.
Dieses gibst Du in eine Glasflasche oder einen Glaskrug und stellst diesen an die Sonne. Nach ein paar Stunden hat das Wasser eine zarte Farbe angenommen und die Essenz der Pflanzen in sich aufgenommen. Jetzt kann der zarte Tee getrunken werden.

ISBN: 978-3-03800-525-4
Einband: Pappband
Umfang: 120 Seiten
Gewicht: 549 g
Format: 19 cm x 23 cm
Autorin: Andrea Frommherz
Fotos: siehe Fotos oben. Verschiedene Fotografen haben am Buch mitgearbeitet.

Das Buch kannst Du beim Buchhändler Deines Vertrauens bestellen oder direkt beim AT-Verlag. 

Viel Spass, mit den Kindern oder auch für Dich alleine, in der Natur.

Grüess Pascale

 

3 Kommentare

      • In einem Kindergarten hier kenne ich das auch, aber leider nur von einem. Aber in der Grundschule erinnere ich noch bei meinem Nachwuchs, dass es schon ein Problem war, nur Blätter von Laubbäumen zu sammeln und sie zu bestimmen. Das durfte jedes Kind nach der Schule für sich machen.

        Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s