Buch: Yoga Kochbuch

Yoga und Kochen sind zwei Themen die mich schon ein paar Jahre beschäftigen. Nein ein richtiger Yogi bin ich wohl nicht, dafür ernähre ich mich noch immer viel zu oft ungesund und praktiziere nicht regelmässig genug. Aber immer hin soviel (het s Müsli gseit wos is Meer bislet het).

Der AT-Verlag hat da so ein Kochbuch im Angebot: Yoga Kochbuch, da dachte ich vielleicht tue ich mir selber mal was gutes und schaue wie ich meine Ernährung verbessern könnte.

Das Buch besteht aus 2 Teilen:

Yoga und Ernährung
mit viel Theorie zur Nahrung, Kochwissen und Yoga-Übungen.
Es gibt orientierungspunkte zur Ernährung und dem Umgang mit den Gegebenheiten (meistens sind wir nicht in der Lage unser gesamtes Leben sofort neu einzurichten)
Es gibt Kapitel über eine gute Verdauung und eine gute Nahrungsaufnahme.
Auch zum Thema Ayurveda gibt es eine kleine Einführung zu den Doshas (Vata, Pitta, Kapha) und der Energie die die Nahrung uns liefern kann.
Wir bekommen Anregungen wie unser Vorratsschrank gefüllt sein sollte inkl. den Gewürzen und eine Liste mit Nahrungsmitteln die wir meiden sollten.
Eine kleine Liste ist auch der Kochtechnik und den nötigen Utensilien gewidmet. Wenn Du schon kochst hast Du sowieso alles schon daheim.

Yoga und Yogische Ernährung
mit gesunden Rezepten und Übungen durch den Tageslauf.

Der Tag beginnt mit der täglichen Reinigung (nicht nur duschen) von Nase, Zunge, Mund und einer kurzen Körpermassage. Dann wird das Verdauungssystem mit warmem Zitronenwasser angeregt. Gleich anschliessend sollten die ersten Übungen (viele Beispiele dazu sind im Buch) gemacht werden bevor man sich an den Frühstückstisch (ein paar Ideen zum Frühstück sind im Buch) setzt.

Ich sehe schon: ich habe hier noch viiiiiiel Entwicklungspotential schon am Morgen.

Am Mittag sollte man seine Hauptmahlzeit einnehmen. Vor der Mahlzeit wird bewusstes Atmen empfohlen. Da kann ich wirklich nur zustimmen. Es tut gut sich an den Tisch zu setzten und dann erstmal den ganzen Vormittag auszuatmen. Alles was war einmal einatmen und dann loslassen.
Dann kommen die üblichen Anweisungen: Essen Sie mit ihren 5 Sinnen (Farbe, Anrichten, Schmecken, Riechen, Fühlen), Essen Sie in Ruhe, Essen Sie an einem angenehmen Ort, Kauen Sie langsam, etc.
Nach der Mahlzeit soll man sicher zwei Yoga-Übungen widmen die helfen besser zu verdauen.
Rezepte fürs Mittagessen gibt es natürlich auch einige im Buch.

Für genügend Flüssigkeit über den Tag sorgen Rezepte mit Kräuter und Gewürzen für Tees. Verschiedene Chai und Latte oder Säften.

Dann kommt mein Lieblingsabteil im Buch: Süsses. Gesunde Rezepte für die Süssiskeitenlust.

Auch am Abend werden vor dem Essen wieder Übungen empfohlen bevor das Buch sich den richtigen Nahrungsmitteln fürs Abendessen widmet.

Meine (arme) Familie wird mal wieder ein paar Kochexperimente über sich ergehen lassen müssen. Oft bleiben ein paar Lieblinge die wir dann regelmässig wieder kochen und ein paar Rezepte fallen sofort wieder aus unserem Repertoire raus. Das ist halt normal, jeder hat seinen eigenen Geschmack und ich finde so soll es auch sein.

Hast Du Lust gesünder zu leben und ein paar Übungen in Dein Leben zu integrieren, dann findest Du im Buch anregende Vorschläge und schöne ansprechende Fotos.

Das Buch kannst Du direkt beim AT-Verlag oder beim Buchhändler Deines Vertrauens bestellen.

ISBN: 978-3-03800-065-5
Einband: Gebunden
Umfang: 296 Seiten
Gewicht: 1079 g
Format: 19 cm x 26 cm
Autorin: Garlone Bardel

Garlone Bardel

Ich wünsche Dir viel Vergnügen beim Yoga üben und beim Kochen. Geniessen tun wir dann sowieso.

Grüess Pascale

Ein Kommentar

  1. Hallo Pascale, herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag, alles Liebe und Gute wünsche ich dir, bleib Gesund was beim befolgen der guten Tipps im Buch leicht fallen sollte:-)
    L G Pia

    Gefällt mir

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.