Wundheilcreme mit Storchenschnabel

Den Storchenschnabel – Geranium Robertianum verwende ich als Ölauszug in dieser Creme oder ich mache eine Blutstillende Tinktur daraus. Um die Wirkung auszuweiten verwende ich zusätzlich Ringelblumen und Arnika. Auch schon ohne diese beiden Kräuter wirkt die Salbe sehr gut auf Schürwunden und bei kleinen Schnitten. Zuerst die Tinktur aufsprühen, Salbe auf die blutende Wunde und ein „Kleberli“ darüber.

Storchenschnabel – Geranium Robertianum

Das Pflanzenportrait vom Storchenschnabel findest Du hier mit einem Klick.

Gueti Besserig.
Grüess Pascale

Werbeanzeigen

2 Kommentare

  1. Hoi Lucienne
    Schickst Du mir ein paar Fotos aufs Mail? Dann zeichne ich Dir ein paar Ideen rein. Als eine erste Idee hoffe ich, dass Dir das hilft.
    Grüess Pascale

    Liken

  2. Liebe Pascsle
    Ich habe sehr Freude an deinem Block. Ic h habe vor kurzem eine großen Garten übernommen. Hast du eine Idee wie ich die einzelnen Abschnittes abtrennen kann. Für das Unkraut abzugrenzen finde ich nur scheussliches zeug aus Plastik.
    Machst du auch Beratungen was man wie anpflanzen kann?
    Danke für deinen Tipp.
    Es sunnigs grüssli Lucienne Eichenberger

    Liken

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.