Kräuterpasten

Kräuterpasten kannst Du einfach selber machen. Sie halten bei mir mit Olivenöl bedeckt und im verschlossenen Glas bis zur nächsten Ernte.

Kräuterpasten

Aus vielen Kräutern mache ich in der Erntezeit frische Kräuterpasten.

Die Kräuter werden entweder in der Küchenmaschine oder im Mörser mit Olivenöl und etwas Salz fein püriert.
In ein kleine Gläser abfüllen und mit Olivenöl bedecken.

So habe ich im Kühlschrank immer tolle frisch schmeckende Kräuter, die ich mit einem Teelöffel wunschweise den verschiedenen Gerichten zugeben kann.

Für ein Pesto fügst Du während dem Du schon am Nudeln oder was auch immer kochen bist, etwas geriebene Nüsse und von der Knoblauchpaste hinzu. Schon hast Du ein feines Kräuterpesto.

Knoblauch, Koriander, Majoran, Basilikum

Natürlich kannst du mit den Kräuterpasten experimentieren und Dir eine Mischung erstellen.
Wie wärs für Pizza mit Oregano, Basilikum und Knoblauch alles in einem Glas ?

Eine provenzalische Mischung würde natürlich Thymian und etwas Lavendel enthalten.

Die mediteranen Kräuter solltest Du wirklich in der Küchenmaschine verarbeiten, sonst hast Du holzige Stücke in der Paste, was nicht wirklich schmeckt.

Die Idee durfte ich im Gartenbuch von Lubera veröffentlichen. Wenn es Dich interessiert klick Dich zur Online-Gärtnerei rüber – Klick

Viel Vergnügen beim Ausprobieren.
Grüess Pascale

Werbeanzeigen

Ein Kommentar

Ich freue mich über Deinen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.