Erkältungszeit und unsere Hausmittel dagegen

Hustest Du schon oder schnupfst Du noch ?
Ich hoffe natürlich keines von beidem.
Aber wenn doch, so gibt es ein paar Hausmittelchen, die Dir vor allem wenn die Erkältung nicht so schlimm ist, helfen können.
Wenn es Dir nach 3 Tagen nicht besser geht und Du hohes Fieber hast – geh zum Arzt !
Sehr bewährt hat sich bei Erkältungen unser Wintertee. Er besteht aus:
  

 

Lindenblüten, Tyhmian, Malvenblüten, Schlüsselblumen,
Spitzwegerich, Echinacea und Holunderblüten
Füge eine Prise Süsskraut oder 1 TL Honig dazu falls Du Deinen Tee süss magst

 

Wenn Du magst gibt’s Du noch ein paar Anissamen (wenn Du sehr verschleimt bist auch noch ein paar Schlüsselblumen) ins Kochwasser.
Mit Honig gesüsst schmeckt er super lecker und wird auch gern einfach mal so getrunken.
 
Schnupfen:
Wenn Du Schnupfen oder auch Halsschmerzen hast, kannst Du Dir mit Zwiebelwickeln helfen.
Eine Zwiebel klein schneiden und erwärmen (ich mach das in der Mikrowelle). Achtung nicht zu heiss werden lassen. Das ganze in ein Tuch rollen und um den Hals binden. Bis zum vollständigen Auskühlen dran lassen.

 

———-
Einen Auszug aus Ackerschachtelhalm gemischt mit Salz, kannst Du zum Spühlen der Nasenschleimhäute oder zum Inhalieren verwenden.
Halsschmerzen:
Gurgeln mit einer Tinktur aus Ringelblumenblüten hilft Dir. Ein Glas halb mit Wasser füllen und grosszügig von der Tinktur dazugeben. Gurgeln so oft es Dir wohl tut.
Lutschbonbons aus Salbeiblättern und Thymiankraut gemacht, wirken wohltuend.
Einen Teelöffel mit Honig langsam absaugen, kann Dir Linderung verschaffen.
Husten
Schleimlösender Tee aus Thymian, Malvenblüten und Wurzeln, Spitzwegerichblättern und Schlüsselblumen kann Dir helfen.
Mach Dir einen Rettich-Trunk. Dazu benötigst Du einen schwarzen Rettich, den Du aushöhlst und mit Honig füllst. Du stellst ihn über Nacht auf ein Glas und löffelst am kommenden Tag immer mal wieder einen Teelöffel von der gesammelten Flüssigkeit.
Dasselbe geht mit Zwiebeln. Die schneidest Du klein und legst sie über Nacht in Honig ein. Am nächsten Tag: löffeln.
Nimm Hustensirup aus Thymian und Spitzwegerich
Inhaltationen mit Thymian und Meersalz können Dir helfen.
So, jetzt wünsche ich Dir eine Erkältungsfreie Winterzeit oder falls Du schon Schnupfst
Gueti Besserig !!!
Grüess Pascale

3 Kommentare

  1. Hallo Pascale,
    danke für die interessanten Rezepte. Ich laufe den ganzen Sommer durch den Garten und zupfe mir hier und da ein Blättchen für Tee ab. Eigentlich schmecken mir alle Mischungen. Ich mag vor allem Tee aus Monarden, Fenchel, Himbeerblätter, Veilchenblätter.
    Seit vorigem Jahr wachsen zwei Süßkrautpflanzen im Garten. Wie benutzt du das Kraut? Einfach ein paar Blätter mit in den Tee oder benutzt du nur die Samen?
    Viele Grüße,
    Anette

    Gefällt mir

    • Hallo Anette
      Ich trockne die Blätter und gebe dann aus 1 L Tee 1/2 bis maximal 1 TL vom getrockneten Süsskraut. Im Sommer gebe ich einfach ein frisches Blatt dazu.
      Grüess Pascale

      Gefällt mir

  2. Hallo Pascale,
    so ein Tee wirkt wirklich Wunder.
    Im Büro schniefen alle schon, mal sehen, ob ich es auch noch kriege. Dann ist der Tee nicht weit.
    VG
    Elke

    Gefällt mir

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.