Veilchen – so weit das Auge reicht

Ich konnte nicht am Rosenstrauch vorbei gehen ohne die Veilchenpracht darunter zu bewundern und mir eine Schüssel voller Blüten zu pflücken.

Gartenblog 2017.03-12

Gartenblog 2017.03-5

Dieser Duuuuft. Auf dem Weg zur Küche war mir noch nicht klar, was ich mit den Veilchenblüten machen würde.

Gartenblog 2017.03-20

Doch da ich bekanntlich eine Naschkatze bin, habe ich mich für Zucker entschieden: VEILCHENZUCKER.

Tolle Farbe, intensiver Duft.

Gartenblog 2017.03-3

Du nimmst ein paar Esslöffel Zucker und die frisch gepflückten Veilchenblüten. In der Küchenmaschine mit dem Messeraufsatz zermahlst Du beides zusammen. je mehr Veilchen Du dazu gibst umso intensiver wird die Farbe.

Gartenblog 2017.03-2

Wenn es Dir nicht Veilchenblau genug wird, kannst Du notfalls noch eine Prise Lebensmittelfarbe dazugeben.

Gartenblog 2017.03-4

Grüess Pascale

Ein Kommentar

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.